Wilfried Marcour

Unser erstes Portrait gilt einem Mann, der aus der Weseler Laufsportszene nicht wegzudenken ist, weder als aktiver Sportler noch als Organisator in seinem Verein:



 Es ist Wilfried Marcour,
 seit 1981 beim BSV Grün-Weiß Wesel-Flüren e.V.

 Der heute 66jährige Langstreckenläufer, Bergwanderer und -steiger kann  auf eine erfolgreiche Sportlerkarriere zurückblicken. Man sieht ihn häufig  auf seinen Trainingsrunden im Flürener und Diersfordter Wald und am  Auesee entweder beim Trainingslauf oder auf seinem Rennrad, womit er  größere Entfernungen diesseits und jenseits des Rheins zurücklegt.

Ein so intensives Training lässt auf den Erfolg nicht lange warten:

Am 01.05.1984 in Flüren....: 1 Std 18 Min 08 Sek seine Halbmarathonbestzeit.
Am 13.05.1984 in Frankfurt: 2 Std 50 Min 12 Sek seine Marathon Bestzeit.
Mitglied der "Mannschaft des Jahres 2000" im Marathon :
Die Marathonmannschaft von GWF belegte bei der Sportlerwahl in jenem Jahr den 2. Platz.

Als Bergläufer führten ihn seine Reisen bis in den Himalaya, wo er 2001 einige Fünftausender und als Krönung einen Sechstausender bestieg. - Hier geht´s zum Reisebericht der NRZ  >>


Doch das ist nur die eine Seite des Wilfried Marcour.

In seinem Verein ist er mit der wichtigste Mann bei der  Organisation des Flürener Halbmarathons, der dieses Jahr (2007)  schon zum 31. Mal durchgeführt wird, sowie des Nikolauslaufes im  Dezember bzw. der KreisCrossMeisterschaft auf derselben  Strecke im Anfang eines Jahres.

Seine Erfahrungen auf diesem Gebiet machte sich auch der  Stadtversportverband Wesel zunutze, der ihn neben dem  Leichtathletikabteilungsleiter von Grün-Weiß Wesel-Flüren  Wolfgang Hansen in das Orga-Team des Hanse-Citylauf-Wesel  holte.

Möge Wilfred Marcour uns auch in Zukunft als Sportler und ehrenamtlcher Organisationsleiter der Weseler Laufszene erhalten bleiben. Wir wünschen ihm noch viele erfolgreiche Jahre bei allem, was er sich vornimmt.

RH